Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 09:05  





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 241

 Chronicle - Wozu bist du fähig? 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 669
Geschlecht: weiblich
Beitrag Chronicle - Wozu bist du fähig?
Titel: Chronicle - Wozu bist du fähig?
Originaltitel: Chronicle
Erscheinungsjahr: 2012

Bild


Regie: Josh Trank
Musik: ?
Genre: Drama, Abenteuer
Darsteller: Michael B. Jordan, Dane DeHaan, Michael Kelly, Ashley Hinshaw, Alex Russell
Länge: 84 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Inhalt:
Andrew hat es nicht leicht: Sein Vater verprügelt ihn, die Mutter siecht krank im Bett dahin, auf der High School ist er der totale Außenseiter und sein Cousin Matt hängt nur aus Mitleid mit ihm ab. Also kauft sich Andrew eine Kamera und filmt fortan alles, um Distanz zu gewinnen zu seinem tristen White-Trash-Dasein. Klar ist die Kamera auch dabei, als er mit Matt und dessen beliebten Kumpel Steve in ein zufällig entdecktes Loch hinabsteigt und auf etwas Unbekanntes stößt. Kurz darauf entwickeln die Jungs unglaubliche, telekinetische Kräfte, die mit jedem Tag stärker werden...

Quelle: aus dem offiziellen Programm der FFFNights 2012

Fazit:
'Chronicle'... nach dem Inhalt zu beurteilen klingt dies erstmal nach einer 0815 Superheldengeschichte made in Hollywood. So kann man sich täuschen. Wenn man es nicht besser wüsste, würde man hier nie und nimmer auf eine Hollywoodproduktion schließen. Dafür ist die Storyline viel zu tiefsinnig, das Hauptaugenmerk liegt auf den Charakteren und auch das Ende entspricht keiner Hollywoodproduktion. Dennoch, 20th Century Fox hat 'Chronicle' finanziert, wenn auch nur mit geringem Budget, dazu aber später mehr.

Ganz groß punkten tut 'Chronicle' mit den Charakteren. Hier wird ausnahmsweise mal eine richtige Story erzählt, die Charaktere machen eine offensichtliche und für den Zuschauer zudem nachvollziehbare Wandlung durch. Sie entwickeln sich also, wenn auch in unterschiedliche Richtungen. Zwar kommen hier Superkräfte zum Einsatz, der Film als solches wirkt dennoch sehr bodenständig, zeigt eine gute Portion Sozialkritik auf, was ihn im im Zeitalter der Superheldenfilme erfrischend-neu wirken lässt. Optisch ist man hier ebenso einen eigenen Weg gegangen. Der zunächst beginnende dokumentarische Erzählstil wechselt mit der Zeit ganz geschickt die Erzählperspektive. Der Einsatz der Kamera spielt dabei eine entscheidende Rolle. Alles in allem hat mir 'Chronicle' richtig Spaß gemacht, zwischendurch allerdings auch immer mal wieder traurig. Der Showdown ist gelungen und mitreissend.

'Chronicle' bekommt im April einen regulären Kinostart. Auf die Resonanz bin ich neugierig, denn, wie gesagt, der typische Superheldenfilm ist der Film nicht. Beim Screening auf dem FFFNights in Berlin waren Hauptdarsteller und Produzent anwesend. Es stand wohl eine ganze Weile nicht fest, ob sie die nötigen Gelder für den Film bekommen würden, da die Geschichte so Anti-Hollywood ist. Schließlich hat 20th Century Fox grünes Licht gegeben, aber nur ein geringes Budget zur Verfügung gestellt und weitere knallharte Bedingungen gestellt. Im Nachhinein sind dennoch alle mit den Resultat glücklich geworden. 'Chronicle' hat in den USA bereits große Beachtung gefunden, so dass man ihn auch in D in die Kinos bringen wird.

Note: 7,5-8/10

_________________
Bild

Monsters of Brummfurz


17. Jun 2013 09:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1507
Geschlecht: weiblich
Highscores: 31
Beitrag Re: Chronicle - Wozu bist du fähig?
Ich bin kein Fan des Handkamera- und Found-Footage-Stils und bin deshalb ein wenig skeptisch an "Chronicle" herangegangen. Letztlich hat mich dieser Look hier aber gar nicht gestört, dafür hab ich für mich andere Mängel gefunden, etwa die Charaktere. Während Andrew ausführlich beleuchtet wird, erfährt man über seine Freunde Matt und Steve sehr wenig, so dass sie für meinen Geschmack zu oberflächlich wirken. Mehr noch hat mich allerdings die Story selbst gestört, da ich sie als zu vorhersehbar empfinde, zumal sie Parallelen zu ähnlichen Geschichten hat. Beispielsweise wie die Jungs ihre Fähigkeiten entdecken und damit herumspielen. Das ist ganz unterhaltsam und witzig gemacht, erinnert mich jedoch an die Serie "Misfits". Und die Entwicklung, die Andrew danach durchmacht, ist früh absehbar und erinnert sehr an Sylar in "Heroes" oder auch an "Der Schrecken der Medusa". Das Ende kam daher für mich nicht überraschend, es musste einfach so enden. Insgesamt empfinde ich den Film als etwas unrund. Nach einer, trotz der erwähnten Parallelen, unterhaltsamen ersten Hälfte, geht es mir etwas zu dramatisch weiter, wobei es auch noch kleine Längen gibt. Alles in allem liegt "Chronicle" damit leicht überm Durchschnitt.

6/10


8. Okt 2013 21:14
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de