Aktuelle Zeit: 21. Sep 2018 10:22  





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 185

 Persepolis 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1507
Geschlecht: weiblich
Highscores: 31
Beitrag Persepolis
Persepolis

Bild

Herstellung: F 2007
Regie: Vincent Paronnaud, Marjane Satrapi
FSK: 12 Jahre

Marjane ist 8 Jahre alt, als 1979 im Iran der Schah gestürzt wird. Ihre Familie, die wie viele andere gegen den Schah demonstriert hat, hofft auf demokratische Reformen. Doch stattdessen übernehmen Mullahs die Macht und führen ein reaktionäres, streng islamisches Regime ein. Die heranwachsende Marjane kann sich dem nur schwer unterordnen, und rebelliert, indem sie heimlich Heavy Metal und Punk hört. Als ihr Onkel, ein Kommunist, hingerichtet wird, und die Lage in Teheran wegen des Kriegs gegen den Irak immer brenzliger wird, schicken ihre Eltern Marjane nach Österreich. Dort erlebt sie zwar die ersehnte Freiheit, fühlt sich aber ohne ihre Familie und die vertraute Kultur als Außenseiterin.

Der Film basiert auf der Graphic Novel der gebürtigen Iranerin Marjane Satrapi, die darin eigene Kindheits- und Jugenderfahrungen verarbeitet hat. Bis auf die bunten Bilder der Rahmenhandlung ist der Film in schwarz-weiß gehalten.

Premiere hatte "Persepolis" 2007 bei den Filmfestspielen von Cannes, wo er einen Spezialpreis der Jury erhielt. Die iranische Regierung hatte zuvor gegen die Aufführung protestiert, mit der Begründung, der Film verfälsche die Errungenschaften der Islamischen Revolution. Im Iran wurde der Film 2008 gezeigt, allerdings waren sechs Szenen mit sexuellem Inhalt zensiert worden.

2008 war "Persepolis" für einen Oscar als bester Animationsfilm nominiert.

Ein Film mit einfachen und sehr ausdrucksstarken Bildern, weitab von moderner Tricktechnik. Mal komisch, mal traurig erzählt er eine Geschichte von Kindheit und Jugend zwischen repressivem Staat und Freiheit in einem fremden Land. Dabei geht es nicht so sehr um das große Ganze, um Politik oder die Gesellschaft, sondern um die persönlichen Erfahrungen, wie sich die äußeren Umstände auf die Heldin und ihren Alltag auswirken. Das Ergebnis ist kein nüchtern analysierendes Polit-Drama. Vielmehr wirkt er durch die Perspektive der Hauptfigur sehr persönlich und intim.
Absolut sehenswert.

8/10

Trailer


20. Mai 2013 14:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de