Aktuelle Zeit: 20. Sep 2018 22:09  





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 286

 Ralph reichts 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1507
Geschlecht: weiblich
Highscores: 31
Beitrag Ralph reichts
Ralph reichts

Bild

Originaltitel: Wreck-It Ralph
Herstellung: USA 2011
Regie: Rich Moore
FSK: 6 Jahre
Länge: 97 Minuten
Trailer

„Ich heiße Ralph und bin einer von den Bösen. Ich mach’ Sachen kaputt – beruflich. Und ich bin echt gut im kaputt machen.“ Zum 30-jährigen Jubiläum seines Videospiels besucht Ralph, der von sich selbst sagt, dass er sehr temperamentvoll ist, erstmals das Treffen der Anonymen Bösewichter und erzählt von seinem Alltag im Spiel „Fix it Felix Jr.“: Sein Job ist es, Dinge kaputt zu machen, die der allseits beliebte Felix anschließend wieder repariert. Dafür bekommt dieser eine goldene Medaille und wird von allen gemocht, wogegen Ralph selbst jeden Abend vom Dach des Hauses geschmissen wird und auf einer Müllhalde leben muss. Nur einmal in seinem Leben möchte auch Ralph eine Medaille bekommen und gemeinsam mit den anderen Figuren aus seinem Spiel feiern. Aber da dies im Programmcode nicht vorgesehen ist, schleicht Ralph sich heimlich in ein anderes Spiel ein, das sich jedoch als mörderischer Kampf gegen außerirdische Cyberkäfer entpuppt. Durch einen Trick gelingt es Ralph tatsächlich, eine Medaille zu ergattern, aber auf dem Rückweg in sein eigenes Spiel verschlägt es ihn mit einem der Käfer nach „Sugar Rush“, einem zuckersüßen und kunterbunten Rennspiel. Dort schnappt ihm die freche Göre Vanellope die Medaille vor der Nase weg, denn auch sie hat einen Traum: Einmal nur möchte auch sie, der Glitch, der Programmfehler, bei einem Rennen mitfahren. Die beiden Außenseiter beschließen, es den Guten mal so richtig zu zeigen. (amazon.de)

Regisseur Rich Moore war früher bei den "Simpsons" und "Futurama" aktiv, Produzent John Lasseter war als Regisseur für "Toy Story" verantwortlich und hat u.a. "Findet Nemo" und "Cars" produziert.
Der Film war für einen Oscar als bester Animationsfilm nominiert.

"Ralph reichts" ist eine liebevolle Hommage an Videospiele. Es gibt jede Menge Verweise auf bekannte Spiele und einige Figuren haben kleine Auftritte. Aber auch wer sich im Spielebereich nicht so gut auskennt, kann sich hier gut unterhalten. Mit Ralph gibt's eine sehr liebenswerte Hauptfigur und auch die anderen Charaktere sind gut getroffen. Temporeich und mit viel Witz wird erzählt, wie der gutmütige Ralph versucht zum Helden eines Actionspiels zu werden und schließlich ungewollt in einem bonbonbunten Rennspiel landet, in dem es Schokoladenseen und Zuckerstangenbäume gibt und alle möglichen anderen Arten von Süßigkeiten. Die Story ist dabei eigentlich sehr konventionell und kindgerecht, doch mit vielen witzigen, originellen Einfällen gespickt. Dazu ist das Ganze mit viel Liebe zum Detail animiert, wobei die Spiele teilweise in passender 80er-Jahre-Videospiel-Optik gezeigt werden.

Kurz: ein unterhaltsamer Familien-Spaß.

8/10


19. Sep 2013 16:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de